Der Rollator – von der praktischen Gehhilfe zum Lifestyle Gefährt(en)

human-339509_1920-1920x960

Viele Jahre lang stand der Rollator für Gebrechlichkeit. Dieses Bild hat sich in den rund zwei Jahren aber deutlich gewandelt. Die Gehhilfe auf vier Rädern steht längt nicht mehr nur als Hilfsmittel, wenn es im fortgeschrittenen Alter mit dem Stehen und Gehen nicht mehr so richtig klappt. Vielmehr verleihen die heutigen Rollator-Modelle neben Beweglichkeit auch Lebensfreude. So „jagen“ immer öfters jung gebliebene Senioren recht selbstbewusst und stolz durch die Innenstädte.

Wiedergewonnene Lebensqualität

Eine noch recht junge Erfindung ist auch der Rollator selbst. 1978 erfand die an Kinderlähmung erkrankte Schwedin Aina Wifalk den ersten Rollator. Anfang der 1990er Jahre kam die fahrbare Gehhilfe dann auch in die Länder des deutschen Sprachraums. Heute finden jährlich 500.000 Rollatoren einen neuen Besitzer. Für ein bloßes Hilfsmittel, wie der Rollator oft bezeichnet wird, eine beeindruckende Zahl. Aber ein bloßes Hilfsmittel ist der Rollator schon längst nicht mehr. Mit ihm gewinnen Betroffene Ihre verloren geglaubte Mobilität zurück und können trotz Handicap weiter aktiv am Leben teilnehmen. Egal ob es der wöchentliche Einkauf, ein Spaziergang im Park, ein Schaufensterbummel oder ein Besuch im Café ansteht – alles was in jungen Jahren selbstverständlich war können ältere Menschen nun mit ihrem neuen Gefährten, den Rollator weiterhin genießen.

Für diese Lebensqualität greifen unsere Best Agers auch gerne etwas tiefer in die Tasche. „Die Generation, die heute Rollatoren benutzt, hat in Ihrem Leben viel Wert auf schöne Autos und tolle Urlaube gelegt und sie möchte auch im Alter weiterhin Lifestyle-Produkte nutzen“ stellt Bischoff & Bischoff Geschäftsführer Thomas Bischoff fest. Gemeinsam mit Porsche hat seine Firma „Alevo entwickelt, den ersten Lifestyle-Rollator.

Trend zum Zweitrollator

Deutschlands Senioren haben die Gehhilfe als Statussymbol entdeckt! Und endlich nach vielen Jahren der Ablehnung hat auch die Gesellschaft Gehhilfen akzeptiert. Inzwischen geht der Trend sogar zum Zweitrollator.  Das „langweilige“ einheitliche Kassenmodell für drinnen, das leichte, schicke und komfortable Premiummodell für draußen. Dieser Wandel zeigt ebenfalls recht deutlich: Der Rollator ist aus seinem Schattendasein als bloßes Hilfsmittel herausgetreten. Er hat sich von der praktischen Gehhilfe zum Lifestyle Gefährt(en) entwickelt. Einige Seniorenheime bieten sogar „Pimp-my-Rollator“ Bastelstunden an. Wieviel Spaß man mit den einfachsten Rollator-Modellen haben kann zeigen u.a. die Old Ass Bastards in ihren witzigen Clips Viel Spaß beim Zuschauen!

P.S.: Unsere mobile Einheit MOBI macht Ihren Rollator diebstahlsicher und passt aufgrund ihrer Universalhalterung auf jedes Rollator-Modell.

Share this post:

Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Share on print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.