Im Oldenburger Impfzentrum mussten 500 Impfdosen von Biontech/Pfizer entsorgt werden. Der Grund ist, dass diese eineinhalb Tage nicht vorschriftsmäßig gekühlt wurden. Wie Stadtsprecher Reinhard Schenke erklärte, müsse das Vakzin bei hohen Minusgraden gelagert werden. Erst vor der Impfung dürfe es in einen normalen Kühlschrank gelegt werden, damit es sich an die höheren Temperaturen anpassen könne. Stattdessen lagerte der Impfstoff eineinhalb Tage bei Raumtemperatur und wurde demzufolge unbrauchbar. Ein schwerwiegender Fehler, da die Corona-Impfdosen weltweit immer noch knapp sind. Keine Vernichtung…