Epidemien und Pandemien in historischer Perspektive

Die Corona-Pandemie ist seit Monaten zu einem globalen Gesundheitsproblem geworden. Blickt man aber auf die Geschichte zurück, musste die Menschheit immer wieder mit Seuchen kämpfen. Auch im vergangenen 20. Jahrhundert ereigneten sich weltweit mehrere schwere Pandemien und verheerende Krankheitsausbrüche. Pandemien des 20. Jahrhunderts Die so genannte Spanische Grippe, die von 1918 bis 1919 wütete, war die schwerste Pandemie des 20. Jahrhunderts. Die tödliche Krankheit kostete allein in Europa mindestens 20 Millionen Menschen das Leben. Manche Literaturquellen sprechen sogar von 50…

Read More

Infektionsketten schnell und einfach mit dem cibX – central information board ermitteln

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine wichtige Maßnahme im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie beschlossen: das Nachverfolgen von den sogenannten Infektionsketten. Diese sind möglichst früh zu erkennen und zu durchbrechen, um die Verbreitung der Infektion einzudämmen. Die Mitarbeiter der Krankenhäuser und Gesundheitsämter gehen dabei folgendermaßen vor: sie erfragen manuell alle direkten Kontakte des Infizierten bis zwei Tage vor dem Auftreten der ersten Krankheitssymptome des Patienten. Dies bedeutet viel Zeitaufwand und Ressourcen, die bei der Versorgung von Patienten fehlt. Je nach dem sind…

Read More

Quarantäne- und Isolierstationen in Krankenhäusern

Die Welt erlebt gerade eine turbulente Phase. Steigende Todeszahlen, überfüllte Krankenhäuser, mangelnde Schutzausrüstung und Mundschutzmasken – so hart trifft das Coronavirus, Sars-CoV-2, die Gesundheitssysteme weltweit. Täglich versuchen die Krankenhäuser ihre Kapazitäten auszubauen, indem sie geplante Operationen nach hinten verschieben und gesamte Bereiche für die Versorgung und Behandlung von Coronavirus Patienten räumen. Nur sieben große medizinische Einrichtungen in Deutschland, wie beispielsweise die Berliner Charité oder das Universitätsklinikum Düsseldorf, verfügen über gesonderte Isolierstationen. Die verbleibenden Krankenhäuser sind angesichts der rasant steigenden Zahl…

Read More

Demenz durch ungesunde Ernährung

Burger mit Pommes Frites, dazu Mayo und süße Limonade – all diese ungesunden Essgewohnheiten schlagen sich nicht nur schnell auf die Hüfte nieder, sondern schädigen auch unser Gehirn. Australische Forscher des ANU College of Health and Medicine haben einen Zusammenhang zwischen einem falschen Ernährungsstil und der Entstehung von Hirnschäden, unter anderem auch Demenz festgestellt. Diese Lebensmittel sollten Sie möglichst vermeiden Um Gehirn und Gedächtnis fit zu halten, sollte man bestimmte Nahrungsmittel meiden. Zum einen begünstigen stark verarbeitete Lebensmittel, wie z.B.…

Read More

Demenz: Psychische Belastungen durch Corona-Krise

Die Corona-Pandemie zehrt an den Nerven vieler Menschen: Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen, Angst, Ungewissheit und das Gefühl, im eigenen Zuhause eingesperrt zu sein. Dauert dieser Ausnahmezustand mehrere Tagen oder Wochen, kann er sich negativ auf unsere Stimmung und psychisches Wohlbefinden auswirken und in den schlimmsten Fällen sogar zu einer depressiven Erkrankung führen. Zusammenhang zwischen Depression und Demenz Besonders psychisch belastend fühlen sich während der Corona-Krise die an Demenz erkrankten Personen, da depressive Störungen eng mit Demenz verbunden sind. So steigern Depressionen…

Read More

Alzheimer durch Aluminium

Aluminium ist das dritthäufigste Element in unserer Erdkruste. Da es überall vorhanden ist, nehmen wir es ständig über die Nahrung, das Wasser oder mit der Luft auf. Zu seinen Hauptquellen gehören Tee, Kakao, Schokolade, Salate, Hülsenfrüchte und Getreide. Auch über Kochgeschirr, Behälter, Alufolien und Kosmetika nehmen wir geringe Aluminiummengen auf. Sogar einige Medikamente, wie z.B. magensäurebindende Präparate, enthalten dieses Metall. Da Aluminium praktisch unlöslich ist, wird es nur in sehr geringen Mengen aus dem Magen-Darm-Trakt in den Körper aufgenommen. Mehr…

Read More
Deutsch
English (UK) Deutsch