Seit der Corona-Krise sind Desinfektionsmittel und -tücher zu unseren unentbehrlichen Alltagsbegleitern geworden: Mehrmals pro Tag desinfizieren wir unsere Hände, Handys, Türklinken, Tische sowie alle weiteren Gegenständen. Wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) sagen, es sei völlig überflüssig. Ein häufiges und gründliches Händewaschen mit Seife sei vollkommen ausreichend, auch während der Corona-Zeit. Desinfektionsmittel sind gesundheitsgefährdend Auf dem Markt werden Desinfektionsmittel zu jedem Zweck und Einsatzbereich angeboten: gegen Bakterien, Pilzen, Viren, zur Handhygiene usw. Die…