Tag der Senioren

beach-2090091_1920

Mittlerweile gibt es für alle möglichen Anlässe, Dinge und Personen spezielle Feiertage. So existiert auch ein Aktionstag für Senioren. Dieser wird global allerdings nicht einheitlich begangen: In den USA wird am heutigen Tag der Tag der Senioren (National Senior Citizens Day) gefeiert. Nach einem Beschluss der Vereinten Nationen wird der Internationale Tag der älteren Generationen jedoch später im Jahr zelebriert, nämlich am 1. Oktober. Das geschieht seit 1991 so.

Ronald Reagan als Initiator

Drei Jahre früher waren die Amerikaner zur Stelle. In einer im August 1988 veröffentlichten Proklamation erklärte der damalige, später an Alzheimer erkrankte Präsident Ronald Reagan:

„For all they have achieved throughout life and for all they continue to accomplish, we owe older citizens our thanks and a heartfelt salute. We can best demonstrate our gratitude and esteem by making sure that our communities are good places in which to mature and grow older — places in which older people can participate to the fullest and can find the encouragement, acceptance, assistance, and services they need to continue to lead lives of independence and dignity.”

Ronald Reagan, Proclamation 5847

Er wollte also einen Tag ins Leben rufen, um älteren Menschen Respekt und Dank für das von Ihnen Geleistete entgegenzubringen – gutes, würdevolles Altern wurde schon von Reagan eine große Bedeutung zugeschrieben. Abgesehen von der Wichtigkeit dieses Vorhabens ist ein Aktionstag für ältere Menschen allein schon statistisch legitim…

Knapp jeder fünfte Deutsche über 65 Jahre alt

Allein in Deutschland lebten Ende 2017 17,71 Millionen Menschen über 65 Jahre. Somit hat sich der Anteil an der deutschen Gesamtbevölkerung innerhalb von 20 Jahren von 15,8 auf 21,4 Prozent erhöht. Das bedeutet: Rund jeder fünfte Deutsche ist älter als 65 Jahre. Guckt man sich die älteste Gruppe ab 80 Jahren an, lag die Prozentzahl in Deutschland bei sechs Prozent. Schätzungen zufolge wird sich diese Zahl bis 2050 auf 13 Prozent erhöhen. Besonders hoch ist der Anteil älterer Menschen übrigens in den „neuen“ Bundesländern: Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern liegen auf den ersten fünf Plätzen. Weltweit waren 2018 laut der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung neun Prozent der Menschen über 64 Jahre alt, die Tendenz ist aber deutlich steigend.  

Gerade weil wir in Deutschland eine „alternde Gesellschaft“ vorfinden, scheint es alternativlos zu sein, alten Menschen Respekt entgegenzubringen, ansonsten kann ein gutes Zusammenleben nicht funktionieren. Oft geben Senioren das Wissen an die jüngere Generation weiter, kümmern sich um ihre Kinder und Enkel und bereichern unser Leben. Auch sollten wir nicht vergessen: Eine Zahl sagt oft nicht wirklich etwas über das Leben einer Person aus. Warum sollte ein Mensch, der über 65 Jahre alt ist und somit offiziell zu den „Alten“ zählt, nicht noch aktiv sein, Sport treiben und all das tun, was die U65-Generation auch macht? Jugend ist keine Zahlenfrage.

In diesem Sinne: Für eine Gesellschaft voller Respekt – auch vor dem Alter!

Share this post:

Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Share on print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.