Urlaub mit Demenz

james-hose-jr-766795-unsplash

Der Sommer bedeutet für viele „Urlaubszeit“. Gerade für pflegende Angehörige von Demenzkranken ist die freie Zeit sehr wichtig, um sich von der täglichen hohen Belastung zu erholen. Allerdings sträubt sich gerade diese Personengruppe oft gegen eine längere Urlaubsreise. Wer betreut während dieser Zeit mein dementes Elternteil / Partner? Und ist es nicht super kompliziert Urlaub mit Demenzkranken zu machen? Zum Teil ja, denn gerade mit Demenzkranken können Gedächtnis- und Orientierungsstörungen zu Situationen führen, die den Urlaub besonders anstrengend machen. Zudem brauchen Demenzkranke eine intensive Pflege und viele Hilfsmittel, deren Mitnahme in den Urlaub sich oft als schwierig herausstellen. Nichtsdestotrotz fahren Sie mit Ihren dementen Eltern, Großeltern und Partnern in den Urlaub! Denn auch mit dem Hindernis Demenz kann der nächste Urlaub eine schöne Zeit werden.

Betreuute Reiseangebote boomen

Das haben auch die Reiseveranstalter erkannt und Ihr Urlaubkontingent um Angebote speziell für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen erweitert. So gibt es z.B. Hotels, die sich auf die Art von Reisen spezialisiert hat. Ferner werden auch ganze Gruppenreisen für den erholsamen Urlaub mit Demenzkranken angeboten. Egal für welches Angebot man sich entscheidet, alle ermöglichen eine schöne gemeinsame Zeit und versuchen die Angehörigen möglichst zu entlasten. Aber nicht nur die Entlastung der Angehörigen ist das Ziel der Anbieter solcher Spezialreisen. Vielmehr zielen die Angebote darauf ab gemeinsam mit den Erkrankten an Aktivitäten teilzunehmen. So werden Ausflüge, Konzerte und sogar Ruhepausen geplant. Eine Übersicht der Urlaubsreisen bietet die Deutsche Alzheimer-Gesellschaft e. V. an. Hinweis: Ein Teil der Pflege- und Betreuungskosten wird mit etwas Glück sogar von der Pflegekasse erstattet.

Urlaub mit gutem Gewissen genießen

Scheuen Sie sich nicht als pflegender Angehöriger den Wunsch nach Urlaub nachzugehen. Betreute Urlaube bieten die perfekte Lösung sich zu erholen und entspannen, ohne von den Liebsten getrennt zu sein. Und auch für an Demenz erkrankte Personen ist Urlaub machen gesund. Urlaub ist meistens mit schönen Erinnerungen und Gefühlen verbunden. Und auch wenn sich Demenzkranke nicht an jede Einzelheit erinnern können, bleibt häufig auch nach dem Urlaub das schöne Gefühl.

 

Share this post:

Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Share on print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.