Berühmte Alzheimer- und Demenzpatienten – Teil 20

film-1328405_640

Geno Silva –„Scarface“-Star

Geno Silva wurde am 20. Januar 1948 in Albuquerque, New Mexico geboren. Fast über 40 Jahren war es auf der Kinoleinwand zu sehen und erlangte weltweite Berühmtheit durch seine Rolle als „The Skull“ in Brian De Palmas Gangser-Epos „Scarface“ (1983). Dort spielte er einen Auftragskiller, der kein einziges Wort während des gesamten Films sprach und letztendlich Gangsterboss Tony Montana, dargestellt von Al Pacino, tötete. Weiterhin machten ihn seine Rollen in Filmen wie „Tequila Sunrise“ (1988) von Robert Towne, „Vergessene Welt: Jurassic Park“ (1997) von Steven Spielberg sowie „Mulholland Drive“ (2001) von David Lunch Silva endgültig zu einem der begehrtesten US-amerikanischen Schauspieler.

Ebenfalls konnte Geno Silva zahlreiche Auftritte im Fernsehen verbuchen, beispielsweise in Serien wie „Walker Texas Ranger“, „Miami Vice“ und „Star Trek: Enterprise“.

Daneben war er auch auf der Theaterbühne zu sehen. Sein berühmtester Auftritt fand 1994 im Theaterstück „Der Kaufmann von Venedig“ statt, wo er an der Seite von Philip Seymour Hoffman und John Ortiz mitspielte. Die Produktion von Peter Sellars wurde auch in Chicago, London, Paris und Hamburg aufgeführt.

Geno Silva ist am 9. Mai dieses Jahres an den Folgen seiner Demenzerkrankung in seinem Zuhause in Los Angeles verstorben. Seine Familie hat um Spenden für die medizinische Wohltätigkeitsorganisation „The Association for Frontotemporal Dementia“ gebeten.

Share this post:

Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Share on print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Diese Website benutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Deutsch