Das prägnanteste Merkmal einer Demenzerkrankung ist der Gedächtnisverlust. Da sich bei einer Demenz aber auch der Hunger und Durst sowie der Geschmacksinn ändert, ist auch ein verändertes  Ess- und Trinkverhalten ein ernstzunehmendes Anzeichen der Erkrankung. Experten warnen nicht umsonst vor dem Risiko einer Mangelernährung bei Demenzkranken. Ausgewogene Ernährung Menschen mit Demenz benötigen keine spezifische Diät, allerdings sollte man eine möglichst ausgewogene Ernährung anstreben. Dadurch verhindert man nicht nur eine körperliche Schwäche, man verlangsamt auch das Fortschreiten der Erkrankung. Feste Esszeiten,…